Die Story

Schwebebahn-Ampel

 März 1995: Die Musikszene wird geboren: Uwe moderiert eine Testsendung in Erika Schneiders Sendung “Hallo Nachbarn”. Gäste sind die Band Bye oh Rhythm (ja, die haben die Titelmelodie der Musikszene komponiert).

August 1995: Christian (Harty) stößt zur Musikszene. Als Manpower sammeln wir erste Radioerfahrungen! Wir bringen Spezials über Queen, BJH oder den Scorpions. Viele Bands finden in den nächsten Jahren den Weg ins Studio (und gottseidank auch wieder hinaus).

1996: Die Musikszene interviewt u.a “Die Cousinen” eine wunderbare Deutschrockband aus Leverkusen. Die Ankündigung, ein Spezial über die “Kelly Family” zu senden, läßt die Telefondrähte im Studio heiß glühen, weil viele Zuhörer glauben, wir hätten die Band live im Studio! Die Musikszene führt das erste Interview in englischer Sprache, simultan übersetzt aus dem Party Paradies der Insel Ibiza in “Murphys Pub” mit einer der besten Coverbands der Insel!

1997: Neben zahlreichen Spezials sticht vor allem die mehrteilige Serie über die schwedische Band ABBA hervor, welche Uwe zusammen mit Erika Schneider modieriert.

1998: Die Musikszene interviewt unter anderem die Band “Janus Head”. Viele Bands der Umgebung versprechen anspruchsvolle Musik mit dem Potential zum Chartstürmer. Die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten! “My lovely Mr. Singing Club” ist zu Gast in der Musikszene. Echte rockige Musik und eine der besten Weihnachts Alben der letzen Jahre zeichnen die charismatische Band aus!

1999: “Fuoristrada”, eine Wuppertaler Band aus der Schmiede der Gesamtschule Ronsdorf mit Ihrem Förderer Kalle Waldinger ist zu Gast in der Musikszene. “Redhouse” und später die Band “Gasoline”, beides Nachfolgebands unserer ersten Liveband im Studio “Bye oh Rhythm”, sind zu Gast in der Musikszene!

2000: “Die Beiden”, eine ultralustige Rockband aus Remscheid, beehren die Musikszene mit ihren nie ganz ernst gemeinten Songs, die zum Mitsingen und Lachen animieren!

2001: Ralf betritt die Show-Bühne: Seine ersten selbst produzierten Sendungen finden beim Publikum und natürlich auch beim Musikszene-Team großen Anklang!

Juni 2001: 10 Jahres Feier von Radio Wuppertal und 100-jähriges Bestehen der Schwebebahn: Die Musikszene holt Lou Bega vors Mikrofon!

März 2002: Die Musikszene besucht die Tanzschule Fern und berichtete über “Dance4Fans. Sie begleitete die Showtanzgruppe Farlights zur Vorausscheidung Deutsche Meisterschaft (Wuppertal) und Deutsche Meisterschaft (Hamburg). Uwe führte ein Interview mit Fußballprofessor Aleksandar Ristic und dem Trainer der Farlights, Tobias Wenzel.

Anfang 2002: Die Musikszene hat das Vergnügen, die Wise-Guys bei einem Auftritt in der Wuppertaler Stadthalle zu besuchen und führte anschließend ein Exclusiv-Interview mit der Band.

Januar 2003: Das neue Sendeformat Boulevard erblickt das Licht der Welt und löst “Krankenkasse aktuell” ab, welche seit 2001 auf Sendung war!

Anfang 2003: Wir haben in Olli einen neuen Moderator gefunden, welcher bereits in der Vergangenheit Erfahrungen bei Radio Impuls sammelte, nun aber zum “festen Stamm” beim Musikszene und Boulevard Team gehört.

Anfang 2005: Wir haben das Sendeformat Boulevard einer zweiten Musikszene Ausgabe geopfert. Wir sind der Meinung, dass das die populäre Musikszene Reihe eine weitere Aufwertung verdient hat. Die Resonanz der Hörerinnen und Hörer bestätigt dies immer wieder.

16.04.2005: Die Musikszene feiert ihr 10-jähriges Bestehen. Wir haben kräftig Party gemacht. Stars und Künstler wie one@one, Lore Duwe, Kalle Waldinger oder Rolf Schneider setzten der Party das i-Tüpfelchen auf. Näheres kannst Du unter 10 Jahre MS erfahren.

 Juni 2005: Wir haben mit Nicole Mumm endlich weibliche Unterstützung im Moderatoren Team gefunden. Nicole wird von Zeit zu Zeit mit ihrer weiblichen Stimme das Musikszene Publikum begeistern! Wir interviewen erfolgreich die Bands Silbermond und Juli!

2006: Gewitterwolken am Bürgerfunkhimmel: Die Landesregierung in Düsseldorf will einschneidende Veränderungen des Landesrundfunkgesetzes durchsetzen: Verringerung der täglichen Sendezeit von zwei auf eine Stunde; Wegfall fast aller Zuschüsse; Begrenzung auf regionale Themen! Sascha Gutzeit und Roland Geiger stellen ihr “Wuppertal Musical” vor!

2007: Kalle Waldinger mit der Band Calvary zu Gast im Studio, die Crossbones beehren uns ebenso wie der Liedermacher Sascha Gutzeit! Das Wuppertal Musical Teil II in Form von Sascha Gutzeit und Roland Geiger gibt sich die Ehre. Der Bürgerfunk wird gestutzt. Die Musikszene geht ab jetzt jeden letzten Samstag im Monat ab 21.04 Uhr über den Äther. Ab Januar werden drastische Änderungen (unter anderem Wegfall der Züschüsse für die Bürgerfunkstudios) umgesetzt.

Januar 2008: Die Musikszene ist zu Gast beim Schülerrockfestival in der Wuppertaler Unihalle und bekommt 19 (!) Bands vors Mikrofon. Eine rundum gelungene Veranstaltung, perfekt organisiert von Kalle Waldinger.

Mai 2008: Olli verläßt aus persönlichen Gründen das Team der Musikszene. Fünf Jahre mit Dir haben uns viel Spaß gemacht. You can come back whenever you want, Olli!

September 2008: Die Musikszene baut Ihre Internetpräsenz kontinuierlich aus: Neu sind jetzt der Newsflash sowie die Frage des Monats. Ebenso ist der Hörer durch den Veranstaltungsticker jederzeit bestens darüber informiert, was gerade im Tal in Sachen Musik angesagt ist.

 

 

to be continued (01.09..2008)