Schelmish
Schelmish Logo
Schelme Spruch
Das Team
Die Story
10 Jahre MS
Kontakt
Links
Unsere Gäste
Unsere Spezials
Rechtliches
Newsflash
Spielleute
 

Schwebebahn-Ampel

Sayd willkommen.

Im Jahre des Herrn 2002 war es, da ich wandelte über den weihnachtlichen Markt in Remscheid. Auf einmal vernahm ich gar seltsame fremdartige Musik von einigen Spielleuten die sich, da sie anscheinend Schelme waren, selber Schelmish nannten. Die Spielleute verfügten über mir unbekannte Instrumente wie Sackpfeifen, Lauten, Davul, Schlagwerk, Flöten und anderer merkwürdiger Sachen. Die Masse tobte und sprach Jubel aus. Mich fanzinierte Ihre Musik und ich erbat eine Audienz mit Dextro, Des Demonia, Amsel von Nydeggen, Fragor das Schlagfertige, Sakepharus der Schmierenkomoediant, Rimsbold das Schlagfertige und Luzi das L (Schelm auf Probe) um sie mit Uwe über Gott und die Welt zu befragen um dann unseren Höhrern dieses Interview im Januar im Jahre des Herrn 2003 kund zu tun.

“Tempus mutatur” ist die nigelnagelneue CD, welche wir in der Boulevard-Sendung am 26.01.04 ab 21.04 Uhr vorgestellt haben. Dazu führten wir ein Exklusiv Interview mit der Gruppe!

Schelmish
Stab der Seelen

Die Schelme haben eine geheimnissvolle Herkunft. Der Stab der Seelen führt Euch in das wundervolle Reich von Schelmish. Laßt Euch entführen und lest mit Spannung die Geschichte. 

Der Schelm

Wenn Ihr Tipps zu Mittelaltermusik und Gruppen erfahren wollt, so schreibet mir doch eine Mail. Euer Harty

Schelme
Briefkasten

Diskographie :

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

“Von Räubern, Lumpen und anderen Schelmen”

“Aequinoctium”

“Codex Lascivus”

“Tempus Mutatur”

“Igni Gena”

“Live”

“Mente Capti”

Die Schelme stellen sich vor.

Neu

DVD

2005

 

“Coetus”