Ronan Keating
Ronan Keating
Ronan Keating
Ronan Keating
Ronan Keating
 

Schwebebahn-Ampel

Ronan Patrick John Keating erblickt am dritten März 1977 in Dublin das Licht der Welt. Neben drei älteren Brüdern und einer älteren Schwester ist er das jüngste der fünf Keating-Kinder.

Wie es der Zufall so will, entdeckt er gerade bei der Arbeit in einem Schuhladen eine Anzeige, die nach Mitgliedern für eine irische Boyband sucht. Er nimmt an der Ausscheidung teil und schafft es neben vier anderen nervösen 16-jährigen Jungs, 300 weitere Bewerber aus dem Rennen zu werfen. 1993 wird dann die Gruppe Boyzone, bestehend aus Ronan Keating, Stephen Gately, Mike Graham, Keith Duffy und Shane Lynch gegründet.

Nach fünf erfolgreichen Jahren als Boyzone-Mitglied sucht Ronan dann nach einer weiteren kreativen Geldquelle und wird schließlich Co-Manager der Band Westlife. Doch auch familär ändert sich einiges. Im April 1998 heiratet er das irische Model Yvonne Connelly und wird im März 1999 mit Sohn Jack zum ersten Mal Vater.

Nebenher arbeitet der zu dem Zeitpunkt gerade 22-Jährige an seiner ersten Solosingle "When You Say Nothing At All" zum Soundtrack zu "Notting Hill" und wird gleich mit dem Brit Award ausgezeichnet. Im gleichen Atemzug kündigt die gesamte Band an, ein Jahr Auszeit zu nehmen, um an Soloprojekten zu arbeiten. Ronan geht daraufhin nach Los Angeles, wo er an seinem Debutalbum mit dem Namen "Ronan" schreibt. Dieses erscheint dann im Sommer 2000 und wird wie die erste Singleauskopplung "Life Is A Rollercoaster" zum vollen Erfolg für ihn. Im Februar 2001, nach einem Fernsehauftritt bei Gottschalks "Wetten dass...?", wird er mit Tochter Marie zum zweiten Mal Vater und im Mai 2002 veröffentlicht Ronan Keating mit "Destination" bereits sein zweites Soloalbum.